Online-Beteiligung – wir haben die Tools

Wir beziehen bei unseren Projekten das Umfeld, Erfahrungen und Handlungsmöglichkeiten der Akteure und NutzerInnen in den Prozess ein, denn sie sind die Experten vor Ort. 
Zahlreiche Methoden für die unterschiedlichsten Zielgruppen und Projekte haben wir erprobt und es kommen immer neue hinzu.

Digitale Beteiligungsformate wie den lokalen WLAN-Hotspot oder Online-Befragung haben wir bereits in einigen Projekten erfolgreich genutzt. Digitale Formate sind derzeit von hoher Bedeutung, da nicht alle Workshops und Veranstaltungen durchgeführt werden können. Öffentliche Bürgerworkshops, Stadtteilrundgänge mit Bürgern vor Ort oder Streifzüge mit Kindern und Jugendlichen sind durch Hygienebestimmungen und Abstandsregeln schwer möglich. Für die geplanten Projekte und die Menschen vor Ort ist dies sehr schade: ihre Ideen und Vorschläge werden gebraucht!

Unsere digitalen Lösungen und Befragungstools bieten die Möglichkeit, von Zuhause oder unterwegs am Prozess teilzunehmen. Die Online-Befragungen lassen sich den Zielgruppen (Jugendliche, Akteure aller Altersgruppen und Disziplinen usw.) und den Anforderungen im Projekt anpassen. Digitale Fragebögen oder Nutzung einer digitalen Karte, Videoworkshops mit Metaplaneinsatz bis 12 Personen, Infoveranstaltungen für bis zu 150 Personen oder auch eine virtuelle Baustellenbegehung mittels einer Drohne und andere Methoden sind möglich. Wir experimentieren und sammeln Erfahrungen, von denen die Projekte profitieren. Gerne entwickeln wir eine individuelle Lösung!

 

Informationen und einen interaktiven Fragebogen zu einer laufenden Bürgerbeteiligung der Gemeinde Alpen zur Gestaltung des Schulhofes der Wilhelm-Koppers- Grundschule in Menzelen finden Sie hier: 

Informationen und Fragebogen